Arzneien tierischen Ursprungs

Datum/Zeit
Datum - 08.10.2016 - 09.10.2016
9:30 - 15:00

Veranstaltungsort
Augsburg

Sankt-Lukas-Str. 46 1/3
86169 Augsburg

Kategorien


Themen und Beschreibung

Diesmal stehen praktische Erfahrungen und daraus ge-wonnene Erkenntnisse über Tierarzneien im Mittelpunkt. Ein großer Block dreht sich um Katzen-Arzneien, ausgehend vom eigensinnigen Lac felinum, dem es mangels geborgener Kindheit extrem an Selbstvertrauen mangelt und das sich aus lauter Unsicherheit nicht auf eine tiefe Beziehung einlassen kann.

Es folgt die „große Schwester“, der wesensverwandt einzelgängerische, menschenscheue Tiger. Seine Kraft blitzt nur subtil auf. Als körperlicher Schwerpunkt hat sich in der Praxis u.a. eine chronisch geschwächte Reizblase herauskristallisiert.

Lac leoninum trägt zwar Katzenaspekte, tritt aber schon als Baby diktatorisch bestimmend und kleinlich konkurrierend auf. Schreikindverhalten, chronische Neurodermitis, chronische Infekte, Burnout und mehr zählen zu den klinischen Indikationen.

Ein negativer Rhesus-Faktor als zellulärer Ausdruck von strikter Mutterablehnung hat in den Fällen von Lac rhesus ein tragende Rolle gespielt und weit ins Leben der Patientinnen hineingewirkt und zu destruktiven Erkrankungen geführt: Psoriasis, Tumoren …

Harmoniesüchtig und alles „Schmutzige“ ausmerzend geben sich die Ringel- und Felstaube: „Friede-Freude-Eierkuchen“ als Motto im Gepäck, dabei mit schwachem Selbstbewusstsein gegeißelt. Die potenzierten Federn haben Ängste, Allergien, Migräne und weit mehr geheilt.

Lachesis-Kinder zählen zu den erfolgreichsten Ihrer Spezies: Talentiert und redegewandt erreichen sie schnell eine hoch angesehene, souveräne soziale Position. Leider sind sie ständig krank und nur die Schlangenarznei kann sie heilen, so sie denn erkannt wird. Weitere tierische Arzneien kommen zur Vorstellung, sofern es die verbleibende Zeit zulässt.

Alle Fälle werden als Kopie verteilt, so dass Sie aufmerksam aber entspannt dem Seminar folgen können.

Zertifizierung:
15 Punkte für den Erhalt des DZVhÄ-Diploms, 14 Punkte der Landesärztekammer, 15 Punkte Homöopathie-Fachfortbildung für HP.

 

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 15

Anerkannte Diplompunkte: 15

Registrierungsnummer: 2016-0642-Bay

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte: 15

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Daniel Beha (Amberg)

Referenten: Karl-Josef Müller (Zweibrücken), homöopathische Praxis seit 1986

Kontaktname: Thomas Schweser

Kontakt E-Mail: globuli@gmx.de

Kontakt Telefon: 0881-92787979

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 170

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 170

Link zur Veranstaltungswebsite: http://www.homoeopathiaviva.de/seminarkalender/homoeopathieaugsburg/index.html

Anmeldung