Sneevliet, Annette: EVOLUTION DER PFLANZENFAMILIEN UND DEREN EMPFINDUNG, BASIEREND AUF DER PFLANZENSYSTEMATIK VON DR. MICHAL YAKIR

Datum/Zeit
Datum - 29.09.2017 - 30.09.2017
15:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Erbacher Hof

Grebenstr. 24-26
55116 Mainz

Kategorien


Themen und Beschreibung

Dr. Annette Sneevliet
1960 Geboren in Venlo; seit 1986 Ärztin; 1982 Beginn des Homöopathiestudiums;
1987−1991 Vollzeit Homöopathie-Ausbildung bei Alphons Geukens im Homöopathiezentrum
Hechtel in Belgien; seit 1991 niedergelassen als homöopathische Ärztin in Bakkeven, Holland;
seit 1991 Dozentin an der Schule für Homöopathie in Holland.
Annette Sneevliet ist eine international renommierte Dozentin und Supervisorin. Internationale
Lehrtätigkeit in England, Schottland, Tschechei, Neuseeland, Schweiz, USA, Indien und Deutschland.
Vielfältige eigene Weiterbildung und Studium der neuen Entwicklungen in der Homöopathie, in den
letzten 10 Jahren. Besonders intensive Beschäftigung mit den Methoden von Jan Scholten, Massimo
Mangialavori und Rajan Sankaran.
“In meiner Praxis bestimmt der Patient, welche Methode am besten für ihn passt. Ich benutze mein
ganzes Repertoire, um das am besten passende Arzneimittel zu finden. Der Schwerpunkt liegt eindeutig
bei der Empfindungs-Methode, sie hilft mir am besten, das Simillimum zu verschreiben.”
THEMA:
Planzensystematik und Entwicklungsstadien der Pflanzen
nach Dr. Michal Jakir
Die moderne Homöopathie entwicklt sich weiter. Anfang des neuen Jahrtausends entdeckte und
entwickelte Rajan Sankaran die bahnbrechende neue Empfindungsmethode. Sie erlaubt es, den
Patienten noch tiefer zu erfassen, die Arzneimittel treffsicherer zu verschreiben.
Nicht der Mensch spricht, sondern die Substanz selbst »spricht«, sie findet eine Bahn durch die
Worte und Handgesten des Patienten. Man hört die zweite Stimme.
Seitdem habe ich vielen Patienten, deren Behandlungen mit meinen anderen Methoden erfolglos
geblieben waren, helfen können. Die sogenannten »Glücksfälle« mehren sich seitdem in meiner
Praxis rasant.
Die Botanikerin und Homöopathin Michal Yakir stellte nach jahrelanger Forschungsarbeit ein
Konzept vor, dem die Entwicklungszyklen der Pflanzenfamilien denen des Menschen in seiner
Entwicklung entsprechen. Ganz ähnlich dem Periodensystem der Elemente im Mineralreich.
In Kombination mit der Empfindungsmethode eine sehr sichere Bestimmung der Arznei. Ich habe
das Yakir-System an die Empfindungsmethode adaptiert und die Anwendung vereinfacht und werde
Videofälle zeigen, in die diese Elemente kombiniert sind.
Auch die Tiere können wir über Entwicklungsstadien einteilen. So entsteht eine wahre Synergy wo
Evolution, Empfindung, Materia Medica und Repertorium einander ergänzen und unterstützen.
TEILNEHMERGEBÜHREN:
(Bezahlung in Bar am Seminartag)
– für Mitglieder und Förderer unseres Landesverbandes (Hessen/RLP/Saarland): Euro 100,00
– für Mitglieder anderer DZVhÄ-Landesverbände: Euro 150,00
– für Gäste: Euro 250,00 // – für Studenten: Frei
NUR NACH VORHERIGER FORMLOSER ANMELDUNG!
Das Seminar kann nur zusammenhängend für beide Tage gebucht werden!

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 15

Anerkannte Diplompunkte: 15

Registrierungsnummer: 2017-0016-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte: 15

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Dr. Thomas W.A. Koch

Referenten: Dr. Annette Sneevliet

Kontaktname: Ute Wentzel, DZVhÄ-Geschäftsstelle Hessen/RLP/Saarland

Kontakt E-Mail: ute.wentzel@web.de

Kontakt Telefon: 06721-9884520

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 250

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 100

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung