Ewald Stoeteler: Wie klassisch sind wir?

Datum/Zeit
Datum - 03.03.2018
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Ökohaus/Ka Eins

Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt/Main-West

Kategorien


Themen und Beschreibung

Wie klassisch sind wir?
Über die Homöopathie haben sich in die letzten 200 Jahren viele Meinungen gebildet. Der Vater der Homöopathie, Samuel Hahnemann, hat neben vielen anderen Publikationen drei wesentliche Arbeiten publiziert. Das Organon, die chronischen Krankheiten und die Reine Arzneimittellehre. Die Erfahrung
lehrt, das Homöopathen das Organon meist nur wenig studiert haben und die chronischen Krankheiten wohl gar nicht. Wenn man diese Bücher intensiv studiert tritt ein ganz anderes Bild der Homöopathie
hervor und ändert die tägliche Praxis gleichermaßen.
Ewald Stöteler hat sich die letzten 36 Jahre intensiv mit den Werken Hahnemanns beschäftigt und das Erlernte während dieser Jahre sehr erfolgreich in die Praxis gebracht.
Themen die besprochen werden:
-Homöopathie Geschichte, der Kranke oder die Krankheit?
-Organon und Chronische Krankheiten im Überblick.
-Die Krankheitsklassifikation bei Hahnemann.
-Die praktische Anwendung der Miasmenlehre.
-Die spezifischen Wirkungen der pflanzlichen, tierischen, mineralischen Heilmittel und der Nosoden vom miasmatischen Gesichtspunkt her.
-Die homöopathische Behandlung von dynamischer und körperlicher Pathologie.
-Zentesimal und LM Potenzen.
-Analyse der Symptome aus dem Gesichtspunkt der Krankheitsklassifikation und die dazu gehörende Posologie.
-Die abwechselnde Verabreichung von homöopathischen Mitteln.
-Die Anwendung von homöopathischen Mitteln in Riechdosis.
-Ein paar Fälle als Beispiel.
Sie sind nach Rücksprache gerne eingeladen, einen Ihrer eigenen schwierigen Fälle zur Analyse schriftlich vorzuführen.

TEILNEHMERGEBÜHREN: Bezahlung bar vor Ort
Für Mitglieder unseres Landesverbandes (Hessen/RLP/Saarland): Euro 30,00
Für Mitglieder anderer DZVhÄ-Landesverbände: Euro 50,00
Für Gäste: Euro 100,00 /// Für Studenten: Frei

 

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 8

Anerkannte Diplompunkte: 8

Registrierungsnummer: 2018-0001-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt: Ja

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte: 8

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Lothar Michels

Referenten: EWALD STOETELER 1975-1979 Krankenhaus Enschede (NL): Ausbildung A Krankenpflege 1977-1982 Ausbildung in Klassischer Homöopathie April 1980 Start Praktikum und Praxis in den Lichtenvoorde (NL) 1980-heute Vollzeitpraxis für Klassische Homöopathie Almelo (NL) 1984-Mitglied Berufsverein Klassische Homöopathie (BKH), Vorläufer der NVKH 1986 Fortbildungsdozent NVKH 1980-heute Dozent Philosophie, Chronische Krankheitslehre, Materia Medica Seit 2002 Weiterbildung Kurse auf Sizilien. Seit 2014 auch in Deutscher Sprache. 2003-2006 Referent Seminare Organon und Chronische Krankheiten in Finnland. 2006-2013 Referent für die japanische Homöopathieschule JPHMA 2007 Autor ‘Hahnemann verstehen‘ Fortbildungsdozent Thematage über Wohlstandskrankheiten etc. 2013-2015 Referent Seminare für Deutsche Ärzte, Tierärzte und Heilpraktiker. Seminare in München, Torgau und Münster. 2014-2017 Weiterbildung Kurse in Deutschland. Mitgründer der Stiftung Hahnemann Homöopathie (SHH) Vorstandsmitglied der SHH Mitgründer und Direktor der Homöopathie Akademie Niederlande. 2004 anerkannte Ausbildung durch die NVKH. Dozent Philosophie und kontextuelle Materia Medica.

Kontaktname: Ute Wentzel, Geschäftsstelle Hessen/RLP/Saarland

Kontakt E-Mail: ute.wentzel@web.de

Kontakt Telefon: 06721-9884520

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder:

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder:

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung