Toxische Metalle

Datum/Zeit
Datum - 12.03.2016
9:30 - 18:00

Veranstaltungsort
Mainz

Untere Zahlbacher Strasse 68
55131 Mainz

Kategorien


Themen und Beschreibung

Toxische Metalle

Quecksilber zeigt auf kleine Reize sofort eine große Reaktion. Der geringste Widerstand löst eine heftige Gegenaktion aus. Mercurius ist nicht anpassungsfähig und muss einfach reagieren – ein körperlich und mental destruktiver Mensch.

Cinnabaris ist die rote Mischung aus Quecksilber und Schwefel: angefressen von den Ungerechtigkeiten dieser Welt und  kämpferisch nach der geringsten Kränkung, gewaltbereit, geschwürig hautkrank und syphilitisch verwarzt.

Plumbum: Die körperlichen und allgemeinen Schwerpunkte des Bleies sind gut bekannt, aber bei jüngeren, gut kompensierten Menschen ist es manchmal nicht einfach zu erkennen: beispielsweise bei Schülern mit Rechenschwäche oder nervlich überspannten Geschäftsleuten. Plumbum hält sich für einen ominpotenten Macher, ist aber ein überspannter, zu Exzessen neigender, paranoider Soziopath mit kriminellem Potenzial. Er endet als körperliches und seelisches Wrack – ähnlich einem alten Alkoholiker oder einem langjährigen Drogenkonsumenten.

Ähnlich ergeht es dem Rattengift Thallium mit dem Leitsymptom Haarausfall. Es lebt pessimistisch und tendenziell suizidal, vor Kummer magert es ab. Neuralgien wie ein plötzlicher elektrischer Schlag gehören ins Mittelbild. Das Zahnfleischbluten und die Nachtschweiße ähneln denen von Plumbum und Mercurius. Auffallend ist das es meint, gegen alle „Großen“ konkurrieren zu müssen. Selbst seine Schmerzen versucht es zu besiegen.

Auch dem syphilitschen Cadmium fallen die Haare aus und es leidet an Colitis. Auf die Arznei hinweisend sind unverhältnismäßig starke, chronische Schmerzen, Immer-Krank-Sein und Hoffnungslosigkeit in Bezug auf die Genesung.

Die Anamnesen aller vorgestellten Fälle werden als Kopie an alle Teilnehmer verteilt.

Seminarflyer

Siehe bitte unter folgendem Link:
http://homoeopathiaviva.de/seminarkalender/homoeopathiemainz/index.html

Teilnahmegebühr
90 € bei Überweisung bis 20. Februar, danach 100 €.
Ermäßigung für Erstteilnehmer: 20 €
Gruppenrabatt: 10/15 % für 2/3 Personen

Ihre Platzreservierung ist erst nach Überweisung der Teilnahmegebühr verbindlich. Bei kurzfristiger Anmeldung Platzreservierung nach Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter via E-Mail oder Telefon.

 

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 8

Anerkannte Diplompunkte: 8

Registrierungsnummer: 2016-0379-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte:

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Bernhard Luft

Referenten: Karl-Josef Müller

Kontaktname: Thomas Schweser

Kontakt E-Mail: globuli@gmx.de

Kontakt Telefon: 0881-92787979

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 90

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 90

Link zur Veranstaltungswebsite: http://homoeopathiaviva.de/seminarkalender/homoeopathiemainz/index.html

Anmeldung