Synorganopathie und Augenerkrankungen

Datum/Zeit
Datum - 29.04.2016 - 01.05.2016
18:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Landgasthof Dorflinde

Siegfriedstr. 13
64689 Grasellenbach

Kategorien


Themen und Beschreibung

J.C. Burnett hat den Begriff Synorganopthie in die Homöopathie eingeführt. Es ist der Zusammenhang bestimmter Organe gemeint. Als Beispiel  mag der Bezug zwischen Ovarien, Uterus, Brust und Schilddrüse dienen. Es ist oft hilfreich um diese Beziehungen zu wissen. So können Schilddrüsenbeschwerden den Ursprung im Uterus haben. Dort ist dann die Störung zu beseitigen. Es werden weitere Synorganopathien besprochen und anhand von Fällen aus der Praxis von Dr.( phil) Atul Agarwala beispielhaft die Herangehensweise aufgezeigt..

Augenerkrankungen:

Die homöopathische Behandlung von Erkrankungen wie Maculadegeneration, Glaukom, Katarakt, etc. werden von Dr.(phil) Atul Agarwala beispielhaft anhand  seiner Patietenfälle unter miasmatischen Gesichtspunkten vorgestellt.

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 18

Anerkannte Diplompunkte: 18

Registrierungsnummer: 2016-0287-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte:

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Dr. Claudia Breuer

Referenten: Atul Agawala

Kontaktname: Imke Nienstädt

Kontakt E-Mail: imke.nienstaedt@gmx.de

Kontakt Telefon: 06151917206

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 280

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 280

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung