Sommerseminar – Symptomenlexikon

Datum/Zeit
Datum - 26.06.2021 - 27.06.2021
9:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Krankenhaus für Naturheilweisen

Seybothstraße 65
81545 München

Kategorien


Themen und Beschreibung

Sommerseminar am 26./27.6.2021

Das Symptomenlexikon 

Kents Irrtümer und eine Einführung in die Arbeitsweise Hahnemanns mit Hilfe des Symptomenlexikons von Uwe Plate

„Treat the patient, not the disease“, so lautete Kents Credo, und seither befassen sich viele Homöopathen unter dem Schlagwort „Ganzheitliche Medizin“ mehr mit der Erforschung der Persönlichkeit des Patienten als mit der Erforschung seiner Krankheitssymptome. Immer wieder werden eindrucksvolle Kasuistiken von „großen Meistern“ der Homöopathie vorgetragen, denen aufgrund psychologischer Spekulationen sowohl über die Materia medica als auch über die Persönlichkeit der Patienten eindrucksvolle Heilungen zu gelingen scheinen.                                                                                                                                         Immer mehr Arzneimittelbilder werden beschrieben, immer kompliziertere Systeme müssen erlernt werden, um diese zu differenzieren.                                                         Doch wie brauchbar sind die Methoden dieser „psychologisierten“ Homöopathie in der alltäglichen Praxis? Wo sind die glaubwürdig dokumentierten Fälle schwerer Pathologien, die mit Lanthaniden gebessert wurden? Wie oft wurde Ytterbium verschrieben, bis es einem Patienten wirklich eine Besserung brachte? Wie ist es um die Verschreibungssicherheit bei diesen „spektakulären“ Methoden bestellt?               Brauchen wir wirklich nur immer noch mehr Arzneimittel, um eine erfolgreiche Homöopathie betreiben zu können?                                                                                     Oder gibt es vielleicht ein Problem mit Kent? Hat er, und im Gefolge seine Schüler uns eine „psychologische Homöopathie“ beschert, die zwar ob ihrer tiefen psychologischen Einsichten immer wieder faszinierend sein mag, aber von der Homöopathie, wie Hahnemann sie gelehrt hat und wie sie noch die frühen Homöopathen Bönninghausen, Jahr, Hering, Lippe ungemein erfolgreich anwendeten, in entscheidenden Punkten abweicht?                                                          Das Symptomenlexikon Uwe Plates stellt ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem es möglich sein wird, das Simileprinzip so anzuwenden, wie Hahnemann es verstanden hat. Exemplarisch soll das anhand der Analyse der Hahnemann`schen Überlegungen zur Behandlung der „Lohnwäscherin“ gezeigt werden. Es wird damit der Blick eröffnet auf eine exakt an den Prüfungssymptomen der homöopathischen Arzneimittel orientierten Verschreibungspraxis. Die Hahnemann`sche Forderung, dass die Wahl des Arzneimittels nach „deutlich einzusehenden Gründen“ zu erfolgen hat, wird von keiner anderen Methode so präzise erfüllt.                                                Wenn die Homöopathie immer wieder mal in Ihrer Praxis nicht zu funktionieren scheint und Ihnen bisher der Eindruck vermittelt worden war, das könnte daran liegen, dass Sie dieses oder jenes Mittel eben nicht genau genug gekannt haben, so können Sie sich nach diesem Seminar die Frage stellen, ob es vielleicht an einem verkehrten Verständnis von Homöopathie gelegen haben mag, das in der Tradition Kents gelehrt wird und das Sie das wirksame Mittel hat verfehlen lassen.                   Insbesondere der letzte Aspekt, Irrtümer im Kent`schen Dogmengebäude wird von einem Kenner Kent`scher Schriften in einem Vortrag beleuchtet werden. Der bekannte Berliner Homöopath, Arzt, Psychologe und Dozent Dr. Hans Zwemke hat zugesagt, bei dem Seminar mitzuwirken.                                                                            Im Mittelpunkt des Seminars aber wird die Auseinandersetzung mit der Arbeitsweise Hahnemanns stehen. Daneben ist geplant, in Kasuistiken, zum Teil mit Videofällen, die Arbeitsweise mit dem Symptomenlexikon in der psychiatrischen Praxis vorzustellen. Um die Analyseschritte gut mitverfolgen zu können, werden die Teilnehmer*innen dringend gebeten, nicht nur ihr Repertoriumsprogramm mitzubringen, sondern sich rechtzeitig mit Herrn Uwe Plate in Verbindung zu setzen  ( https://symptomenlexikon.net/contact-form-2/ ) um sich per Teamviewer- Sitzung eine kostenlose Demoversion von Herrn Plates Symptomenlexikon mit vorläufigem Lizenzschlüssel installieren zu lassen.

Dozenten des Sommerseminars

Dr. Stephan Gerke:  Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, Homöopathie. Niedergelassen in Gräfelfing und in München. Seit vielen Jahren Dozent des LV Bayern und Kursleiter.

Dr. Hans Zwemke:  Facharzt für Allgemeinmedizin, Diplompsychologe, Homöopathie. Niedergelassen in Berlin. Seit vielen Jahren Dozent des DZVhÄ und Kursleiter.

Seminarzeiten

Samstag 26.6.2021 und Sonntag 27.6.2021

9.00 – 10.30 Uhr                                                                                                                           Kaffeepause                                                                                                                                  11.00 – 12.30 Uhr                                                                                                                          Mittagspause                                                                                                                              13.30 – 15.00 Uhr                                                                                                                          Kaffeepause                                                                                                                                 15.30 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort  

Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen    Sanatoriumsplatz 2 / München-Harlaching

Sie erhalten 16 Fortbildungspunkte für das Homöopathiediplom des DZVhÄ. Für das freiwillige Fortbildungszertifikatder bayerischen Landesärztekammer werden 16 Punkte beantragt

Seminargebühren                                                                                                                        Studenten:kostenlos!                                                                                                                    DZVhÄ Mitglieder: 160 Euro                                                                                                 Nichtmitglieder:  200 Euro

Ärztliche Leitung:  Dr. Susanne Hollensteiner-Koch

Anmeldung:                                                                                                                                Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte Landesverband Bayern

Ringseisstr. 2a, 80337 München

Tel.:  089 – 44717086                                                                         lv.by@dzvhae.de

www.homoeopathie-bayern.de

Bankverbindung: DZVhÄ  LV-Bayern  Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN:  DE04 3006 0601 0008 1187 92        BIC:  DAAEDEDDXXX

 

Wichtige Hinweise:

Die Teilnehmer*Innen des Seminars unterliegen der absoluten Schweigepflicht bezüglich der gezeigten Kasuistiken.

Aufgrund der derzeitigen C-Situation werden wir die Teilnehmerzahl beschränken müssen, um die geltenden Abstandsregeln einhalten zu können. Es ist dringend erforderlich, dass sie sich bitte zum Seminar anmelden. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 16

Anerkannte Diplompunkte: 16

Registrierungsnummer: 2021-0029-Bay

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt: Ja

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte: 16

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Dr. Hollensteiner-Koch

Referenten: Dr. Stephan Gerke Dr. Hans Zwemke

Kontaktname: Angelika von Finck-Leuer

Kontakt E-Mail: Lv.by@dzvhae.de

Kontakt Telefon: 089-44717086

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 240

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 180

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung