Blockaden in der homöopathischen Behandlung

Datum/Zeit
Datum - 13.11.2020 - 15.11.2020
Ganztägig

Veranstaltungsort
Landgasthof Dorflinde

Siegfriedstr. 13
64689 Grasellenbach

Kategorien


Themen und Beschreibung

Welche Hindernisse, sogenannte Blockaden, gibt es vor, während oder nach einer homöopathischen Behandlung, die eine echte Heilung verhindern?

Sie können mannigfaltiger Natur sein, exogen wie auch endogen. Im Mundbereich sind es oft die Zähne oder Mandeln aber auch andere Organe können die Ursache sein, sehr häufig der Darm oder bei Frauen die Gebärmutter.

In diesem Seminar wird Ihnen Herr Dr. Agarwala anhand von Fällen aus seiner Praxis zeigen, wie Sie solche Blockaden erkennen und diese beseitigen können, um besonders für unsere Patienten erfolgreicher zu werden.

 

Veranstaltungszeiten mit Pausen:

17.04.2020 18.00 – 22.00

18.04.2020  9.00-12.30       14.00 – 18.00

19.04.2020  9.00-12.30       14.00 – 16.00


Anzahl der Unterrichtseinheiten: 20

Anerkannte Diplompunkte: 20

Registrierungsnummer: 2020-0218-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt: Ja

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte:

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Dr. Claudia Breuer

Referenten: Dr. Atul Agarwala, gebürtiger Inder, lebt seit einigen Jahrzehnten in Deutschland und führt in Hamburg eine erfolgreiche überregionale klassisch homöopathische Praxis. Er unterrichtete sehr lange Klassische Homöopathie sowie Ayurveda und war als Dozent an der Clemens-von-Bönninghausen-Akademie und den Mannheimer Homöopathie Seminaren (Leitung Yves Laborde) tätig.

Kontaktname: Imke Nienstädt

Kontakt E-Mail: imke.nienstaedt@gmx.de

Kontakt Telefon: 06151917206

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 280

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 280

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung