MS, Borreliose, Diabetes, Burn-out, Krebs, Elektro-Smog etc.

Datum/Zeit
Datum - 21.09.2019
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Ökohaus/Ka Eins

Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt/Main-West

Kategorien


Themen und Beschreibung

DOZENTIN: Frau Dr. Annette Prollius
Frau Dr. med. Annette Prollius, nach Aussage eines Kollegen „mit der Homöopathie verheiratet“,
hat auf ihrer Suche nach dem Wesen von Gesundheit und Krankheit des Menschen vielfältige
Studien der Natur- und Geisteswissenschaften, Musik, Kunst und Promotion über Krebs
durchlaufen, um schließlich im Umgang mit der Homöopathie, die sie seit ca. 35 Jahren in
eigener Praxis ausübt, einige wirklich umsetzbare Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.
Als Ärztin mit Befugnis zur Weiterbildung bei internationaler Referententätigkeit (zuletzt LMHIKongress
Leipzig 2017 mit einem Vortrag zu MS) ist sie nicht nur praktisch tätig, sondern vor
allem in der Lehre ihrer Kollegen und Mitmenschen: in ihrem Melanie-Hahnemann-Kolleg in
Detmold bietet sie regelmäßig Kurse für Kollegen und „nette Mitmenschen“ an.
Ihre Vorträge vermitteln immer wieder eine Ahnung, was mithilfe der homöopathischen Medizin
und einem folglich anderen Menschen- und Krankheitsbild möglich sein kann, besonders vor
miasmatischem Hintergrund, wie sie es von Anfang an tat und lehrt.
Allen, denen es auch mal nach „Homöopathie auf dem Sofa“ gelüstet, sei ihre Homepage
wärmstens empfohlen! Bei der es sich nicht etwa bloß um eine „Visitenkarte“ handelt, vielmehr
haben wir es dort mit einem wachsenden Lese- und LehrBuch zu tun, wo Frau Dr. Prollius
in ihrer lebendigen, kritisch-hinterfragenden und wunderbar direkten Art ständig zu aktuellen
Themen spannende Artikel veröffentlicht: www.dr-annette-prollius.de
THEMEN:
1. Homöopathie bei schweren Pathologien:
MS, Borreliose, Diabetes, Burn-out, Krebs
2. Homöopathie und moderne Zeiten: Elektro-Smog
1.) Es geht – generell – um Kasuistiken und Wege der Mittelfindung, mit z.T. ungewohnter aber
zuverlässiger Anamnese -Vorgehensweise und besonders um vergleichende Arzneimittel-
Differenzierung unter Betonung miasmatischer Wertigkeiten der Arzneien als oft entscheidendes
Kriterium. Ziel ist, gerade bei schweren Pathologien die oft unerwartet mögliche Hilfe durch
Homöopathie
zu nutzen.
2.) Schwerpunkt ist die Mittelgruppe der Imponderabilien als modern gewordene und nötige
Arzneien: X-Ray, Electricitas, Radium, Strontium, Magnetis polis arct./australis usw., fußend
auf Arzneimittel-Lehren von Hahnemann, Clarke, Allen mit Betrachtung neuer Prüfungen –
etwa Hydrogenium, Plutonium Positronium.
TEILNEHMERGEBÜHREN:
Für Mitglieder unseres Landesverbandes (Hessen/RLP/Saarland): Euro 30,00
Für Mitglieder anderer DZVhÄ-Landesverbände: Euro 50,00
Für Gäste: Euro 100,00 / Für Studenten: Frei
Bezahlung bar vor Ort / Eine Anmeldung ist NICHT erforderlich


Anzahl der Unterrichtseinheiten: 8

Anerkannte Diplompunkte: 8

Registrierungsnummer: 2019-0030-He.RP.Sa

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt: Ja

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte:

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Michael Rogoisch

Referenten: Dr. Annette Prollius

Kontaktname: Ute Wentzel - Geschäftsstelle HRPS

Kontakt E-Mail: ute.wentzel@web.de

Kontakt Telefon: 06721-9884520

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder:

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder:

Link zur Veranstaltungswebsite:

Anmeldung