„Die Entschlüsselung der Substanz“ – Neues aus dem Pflanzenreich

Datum/Zeit
Datum - 23.09.2017 - 24.09.2017
9:30 - 15:00

Veranstaltungsort
Augsburg

Sankt-Lukas-Str. 46 1/3
86169 Augsburg

Kategorien


Themen und Beschreibung

Die evolutionäre Strategie einer Pflanze, ihre biologischen Besonderheiten gehen ins Arzneimittelbild über. Eine unverkennbare Identität ist dabei der Name einer Pflanze – unerklärlich, aber vielfach verifiziert. Und selbst die Mythen um eine Substanz hinterlassen ihre Spuren im Arzneibild. Es geht somit um Pflanzen, die von ihrer Signatur her eine ziemliche Neugier wecken, wie das homöopathische Verschreibungsbild von XYZ wohl aussehen könnte.

Da wären die Mikropilze Candida albicans und Trichop-r., der Fuß- und Nagelpilz. Was hat er uns zu sagen? Könnte er ob seiner Verbreitung und Hartnäckigkeit zum Polychrest werden? Ähnlichkeiten zu Sulfur sind jedenfalls nicht von der Hand zu weisen: Probleme mit sozialer Abgrenzung/ Grenzübertretung, chron. Infekte …

Bei Impulskontrollstörungen von Kindern bietet sich über die Signatur das Springkraut Impatiens förmlich an, ebenso das Popcorn Stigmata maydis und die Spritzgurke Elaterium. Und auch Mandragora kann ihre überschießenden Reaktionen kaum bändigen.

Die impulsive Chamomilla hilft auch Erwachsenen bei chron. Gastritiden oder Zahnschmerzen. Dort angelangt werden einige Korbblütlergeheimnisse gelüftet: über den etwas ’spacigen‘ Hasenlattich Nabalus serp. und die Wegwarte Cichorium intybus, um die sich wunderschöne Geschichten ranken. Was heißt das für die Arznei? Die ‘salzliebende‘ Stranddistel Xanthium spinosum verlinkt Korbblütleraspekte mit den Modalitäten der Meeresmittel. Auch der Westernkaktus Carnegiea gigantea gedeiht auf salzigen Böden und verlinkt Kakteeneigenschaften mit denen der ‘Salzmittel‘. Wir lernen in diesem Seminarabschnitt auch Cactus grandiflorus und Anhalonium besser kennen.

Teilnahmegebühr: 170 € (bis 1. Sept.), danach 180 €
Erstteilnehmer: 20 € Ermäßigung
Gruppenermäßigung: ab drei Personen: 10 %

Zeiten: Samstag: 9.30-18.00 Uhr, Sonntag 9.00-15.00 Uhr (keine lange Mittagspause)

 

Zertifizierung: 15 Punkte für SHZ/BKHD und den Erhalt des DZVhÄ-Diplom (beantragt), 14 Punkte der Landesärztekammer (beantragt; ärztliche Leitung: Daniel Beha, Amberg).

 

Print Friendly, PDF & Email

Anzahl der Unterrichtseinheiten: 15

Anerkannte Diplompunkte: 15

Registrierungsnummer: 2017-0264-Bay

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

FB-Punkte bei Ärztekammer sind/werden beantragt:

Anzahl der bei der Ärztekammer beantragten FB-Punkte: 15

Nur bei Kursen A-D: Anerkennung der ÄK liegt vor: Trifft nicht zu

Ärztl. Leiter: Daniel Beha (Amberg)

Referenten: Karl-Josef Müller (Zweibrücken)

Kontaktname: Thomas Schweser

Kontakt E-Mail: globuli@gmx.de

Kontakt Telefon: +49 (0)881 92787979

Teilnehmergebühr Nichtmitglieder: 170

Teilnehmergebühr DZVhÄ-Mitglieder: 170

Link zur Veranstaltungswebsite: http://homoeopathiaviva.de/seminare/seminare_augsburg/index.php

Anmeldung